DRUCKEN

D A T E N S C H U T Z I N F O R M A T I O N


up

für Mitglieder der Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien, Schlesingerplatz 5, 1080 Wien 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Kontaktaufnahme mit dem Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter datenschutz@kfa.co.at bzw. per Post an Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien, Schlesingerplatz 5, 1080 Wien, zu Handen Datenschutz. 

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Basis von § 43 Dienstordnung 1994 – DO 1994, § 22a. Vertragsbedienstetenordnung 1995 – VBO 1995 bzw. § 43 Wiener Bedienstetengesetz - W-BedG, § 36 Pensionsordnung 1995 – PO 1995 zum Zwecke der Erfüllung des gesetzlichen Auftrags im Sinne des Art. 9 Z 2 lit h DSGVO. 

Folgende Daten werden verarbeitet: Mitgliederstammdaten und Daten zur Leistungserbringung und Leistungsabrechnung. 


Cookies


Unsere Website bedient sich kleiner Textdateien, sogenannter Cookies, die Ihr Browser auf Ihrem Endgerät abgelegt. Diese Cookies sind weder gefährlich noch richten sie Schaden an. Die Cookies ermöglichen es unserer Webseite, Ihren Browser und Ihre Nutzungseinstellungen beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser Ihren Wünschen gemäß anpassen. 

Weitergabe von Daten

Im Rahmen der Erfüllung des gesetzlichen Auftrags oder auf Basis gesetzlicher Grundlagen werden personenbezogene Daten an folgende EmpfängerInnen übermittelt: Sozialversicherungsträger und Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger zum Zweck der Erfüllung ihrer Aufgaben (§ 119 Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz – B-KUVG, § 321 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz - ASVG, § 31 ASVG). Weitere EmpfängerInnen sind antragsabhängig oder in begründeten Einzelfällen Gerichte, Verwaltungsbehörden, Volksanwaltschaft, Patientenanwaltschaft, RechtsanwältInnen, Versicherungen, Bank,- und ZahlungsdienstleisterInnen. 

Aufbewahrungsfristen

Personenbezogene Daten werden mindestens für die Dauer der Mitgliedschaft aufbewahrt. Das Löschen personenbezogener Daten erfolgt, wenn sie für die Bearbeitung von Ansprüchen und Anwartschaften nicht mehr benötigt werden, keine sonstige Rechtsverpflichtung zur Aufbewahrung besteht und diese Daten auch nicht für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke zur Verfügung stehen müssen. 

Betroffenenrechte

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen stehen Ihnen nach Art. 15 bis 21 DSGVO folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht. 

Beschwerderecht

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Kontaktdaten der Datenschutzbehörde: Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien. 

up

für LeistungserbringerInnen der Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)ist die Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien,Schlesingerplatz 5, 1080 Wien 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Kontaktaufnahme mit dem Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter datenschutz(at)kfa.co.at bzw. per Post an Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien, Schlesingerplatz 5, 1080 Wien, zu Handen Datenschutz. 

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt - angelehnt an §§ 130 bis 131b sowie §§ 338 bis 351j Allgemeines Sozialversicherungsgesetz - ASVG - auf Basis der mit den LeistungserbringerInnen abgeschlossenen Verträge. 


Cookies


Unsere Website bedient sich kleiner Textdateien, sogenannter Cookies, die Ihr Browser auf Ihrem Endgerät abgelegt. Diese Cookies sind weder gefährlich noch richten sie Schaden an. Die Cookies ermöglichen es unserer Webseite, Ihren Browser und Ihre Nutzungseinstellungen beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser Ihren Wünschen gemäß anpassen. 


Folgende Daten werden verarbeitet: Stammdaten, Unternehmens-und Vertragsdaten, Abrechnungsdaten. 

Weitergabe von Daten

Im Rahmen der Erfüllung des gesetzlichen Auftrags oder auf Basis gesetzlicher Grundlagen werden personenbezogene Daten an folgende EmpfängerInnen übermittelt: Sozialversicherungsträger und Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger zum Zweck der Erfüllung ihrer Aufgaben (§ 119 Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz - B-KUVG, § 31 ASVG). Weitere EmpfängerInnen sind in begründeten Einzelfällen Gerichte, Verwaltungsbehörden, Volksanwaltschaft, Patientenanwaltschaft, Mitglieder, RechtsanwältInnen, Versicherungen, Bank,- und ZahlungsdienstleisterInnen. 

Aufbewahrungsfristen

Personenbezogene Daten werden mindestens für die Dauer des aufrechten Vertragsverhältnisses aufbewahrt. Das Löschen personenbezogener Daten erfolgt, wenn sie für die Bearbeitung von Ansprüchen und Anwartschaften nicht mehr benötigt werden, keine sonstige Rechtsverpflichtung zur Aufbewahrung besteht und diese Daten auch nicht für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke zur Verfügung stehen müssen. 

Betroffenenrechte

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen stehen Ihnen nach Art. 15 bis 21 DSGVO folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht. 

Beschwerderecht

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Kontaktdaten der Datenschutzbehörde: Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien.